zwei Mal Tiebreak-Krimi beim Heimspieltag

Die Mannschaft des SV Pädagogik Schönebeck/Oscherslebener SC nimmt am heutigen Spieltag nur 3 von 6 möglichen Punkten mit.

Die Spielgemeinschaft startet im ersten Spiel gegen den USV Halle. Der erste Satz des Spiels konnte durch unser Team (25:23) gewonnen werden. In dem folgenden Satz hatte die Spielgemeinschaft zu viele Fehler gemacht, und der USV Halle hat sich gut ins Spiel gefunden und gewann somit den zweiten Satz (12:25). Doch im dritten Satz fanden die Schönebeckerinnen und Oschersleberinnen wieder zu ihren Stärken zurück und gewannen knapp Satz drei (30:28). Im vierten Satz war die Mannschaft aus Halle einfach zu stark für unser Team, somit ging der vierte Satz wieder an Halle (20:25). Somit hieß es Tiebreak für das erste Spiel des Tages. Auch in diesem Satz kämpften beide Mannschaften um den Sieg. Trotz einer guten Aufholjagd der Spielgemeinschaft ging dieser Satz leider verloren (13:15). Somit sicherten sich die Mädels aus Halle den Sieg.

Das zweite Spiel des Tages wurde gegen den VC Bitterfeld-Wolfen gespielt. Auch hier ging es direkt spannend zu, trotzdessen gaben die Mädels aus Schönebeck und Oschersleben den ersten Satz ab (22:25). Im zweiten Satz folgte jedoch das Comeback, und die Spielgemeinschaft spielte ihre Stärken aus und gewann den zweiten Satz (25:21). Im dritten Satz des Spiels behielten die Mädels der Spielgemeinschaft einen kühlen Kopf und gewannen souverän auch diesen Satz. Jedoch kämpfte auch Bitterfeld um wichtige Punkte und spielte im vierten Satz sich nochmals super rein und gewann diesen (19:25). Somit stand nochmals der Tiebreak für unsere Spielgemeinschaft an. Dieses Mal war das Glück auf unserer Seite, und die Schönebeckerinnen und Oschersleberinnen gewannen den fünften Satz (15:10).

 

Nach oben scrollen