Mit mentaler Stärke zum Turniersieg der U16

In Vorbereitung auf den Endspurt in den Volleyball-Meisterschaften Sachsen-Anhalt reiste die U 16 des SV Pädagogik Schönebeck zum Turnier nach Hettstedt. Die Nachwuchsathletinnen gewannen alle sechs Spiele und sicherten sich damit den Turniersieg.

Im Spielmodus Jeder-gegen-Jeden stand zunächst die zweite Mannschaft der Blankenburger Volleyballfreunde gegenüber. Insbesondere durch druckvolle und präzise Aufschläge entschied der SVP das Spiel recht früh mit 2:0 (21:7, 21:5) für sich. Ein guter Start in das Turnier und ein Motivationsschub für das zweite Spiel gegen Fortuna Ballenstedt. Diese erwiesen sich als deutlich unangenehmerer Gegner und zwangen die Schönebeckerinnen in einen dritten Satz. Hier zeigten sich der Teamgeist und die mentale Stärke und so konnte des SVP, der dieses Match mit 2:1 für sich entschied. Gegen die erste Mannschaft des TVC Eisleben gab es einen verdienten 2:0-Erfolg.

Schließlich kam es im vierten Spiel zum Duell mit der spielstarken ersten Blankenburger Mannschaft. Diese hatte bis zu diesem Zeitpunkt jedes Spiel makellos absolviert und es versprach eine spannende Partie auf Augenhöhe zu werden. Mitgereiste Fans beider Mannschaften feuerten die Spielerinnen an und vermittelten einen Eindruck, welche Emotionen bereits auch Jugendmannschaften im Volleyball auslösen können. Doch der lange Spieltag forderte augenscheinlich Kräfte und so lag man im ersten Satz zwischenzeitlich sechs Punkte zurück. Doch durch eine wachsame Abwehr und ein überlegtes Angriffsspiel kämpfte der SVP sich wieder heran und drehte den Spielverlauf zu einem 21:20-Punkte Sieg im ersten Satz. Von allen Zwängen befreit spielte das Team nun frei auf und entschied den zweiten Satz mit 21:12 deutlich für sich.

Einer guten Platzierung konnten sich jetzt nur noch die 2. Mannschaft des TVC Eisleben und der Gastgeber MSV Hettstedt entgegenstellen. Beide sportlichen Gegner erfuhren aber, dass an diesem Tag ein Sieg gegen den SVP nicht möglich war und mussten sich jeweils mit 0:2 klar geschlagen geben.

Und so stand nach fast neun Turnierstunden der SV Pädagogik Schönebeck als Turniersieger fest

 

Nach oben scrollen