Vierter Spieltag mit halber Punkteausbeute

Mit Bällen, Blitzerfoto und jeder Menge Bock auf weitere Punkte ging es für die Spielgemeinschaft am Samstag in aller Frühe wieder einmal in die Händelstadt Halle.
Gegnerinnen an diesem Tag sollten BiWo II und der MSV sein.
Nach einer ordentlichen Erwärmung startete die SG hochmotiviert und voll besetzt mit dem Ziel die nächsten Punkte einzusammeln in den ersten Satz. Dass das kein Lollischlecken werden wird, zeigte sich bereits nach den ersten Punkten.
Wir verschliefen regelrecht den ersten Satz, was allerdings mit der frühen Tageszeit wenig zu tun hatte. Vielmehr machten uns die druckvollen Aufschläge und Angriffe der Mädels aus Bitterfeld zu schaffen.
Im zweiten Satz konnten wir uns steigern und sogar den dritten für uns entscheiden. Mehr war allerdings nicht drin. So ging das Spiel mit einem 3:1 an BiWo II.
Glückwunsch nach Bitterfeld. Mit weniger Starallüren könnte man den jungen talentierten Mädels den Sieg noch vielmehr gönnen, denn sie waren zweifelsohne die bessere Mannschaft – zumindest an diesem Tag.
Im zweiten Spiel gegen die altbekannten Mädels aus der Landeshauptstadt gelang es uns, alle drei Sätze für uns zu entscheiden. Wir konnten konstant unser Spiel aufbauen, wobei wir jeweils in der Crunchtime den längeren Atem zeigten. Damit gehen drei weitere Punkte auf unser Konto.

Der nächste Spieltag findet am 03.12.23 in der SH3 in MD gegen die Reserveteams des USC Magdeburg sowie des USV Halle und damit gegen den derzeit Erst- sowie Viertplatzierten statt.
Bis dahin werden wir weiterhin an unseren Skills feilen…

Nach oben scrollen